AhnInnen-Mandala

Dienstag, 22. April, 6. und 20. Mai 2025, jeweils 8 bis 21 Uhr

Bildungshaus St. Arbogast, Montfortstraße 88, 6840 Götzis/Ö

Neurographisches Zeichnen

Dienstag, 22. April, 6. und 20. Mai 2025, jeweils 18 bis 21 Uhr

Die neurographische Linie bezieht ihre Ästhetik aus der Natur. Darum wirkt sie so anziehend und gleichzeitig entspannend auf die Betrachtenden. An diesem Tag lernst du zuerst die neurographische Linie und das Abrunden kennen. Du erfährst wie leicht sich Linien mit Formen und Farben verbinden lassen und wie spielerisch entspannend es sein kann, diesen (Gedanken-)Flüssen zu folgen. Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit unseren Herkunftsfamilien. Auch wenn du nur einen Bruchteil deiner Vorfahren persönlich kennen gelernt hast, sind sie es, die dir vorausgegangen sind und dir etwas mit auf deinen Weg mitgegeben haben.

Das Bild, das du dann in Händen halten wirst, ist ein reiches Geschenk an dich selbst!

Neurographisches Zeichnen ermöglicht durch geschwungene natürliche Linien und bunte Farben eine sanfte und gleichzeitig tiefe Auseinandersetzung mit den eigenen Kraftquellen und Fähigkeiten, ermöglicht nachhaltige Erkenntnisse. Die NeuroGraphik© fördert Achtsamkeit, Entspannung und Kreativität, verschafft Klarheit und Überblick, lässt neue Ideen wachsen.

Ablauf:

Kurze Einführung in die Grundlagen der NeuroGraphik®

Meditation

Austausch im Plenum und in kleinen Gruppen

Hilfreich:

A4-Papier weiß

Holzfarbstifte und Spitzer

Schwarzer Gelstift (1 mm)

dicker schwarzer Filzstift

Vorkenntnisse: gar keine

Hier unter diesem Button kannst du dich direkt im Bildungshaus St. Arbogast anmelden.

Newsletter abonnieren

Du möchtest keine Infos mehr verpassen? Dann melde dich am besten gleich jetzt zu meinem Newsletter an und sei immer auf dem Laufenden.

Denk dran, mit einem Mausklick kannst du dich jederzeit wieder abmelden.